Neuer Kangoo Z.E. und Master Z.E.

Neue Elektro-Nutzfahrzeugpalette

14. Januar 2017

Renault setzt seine Elektroauto-Offensive fort

An der European Motor Show in Brüssel (14. bis 22. Januar 2017) zeigt der französische Hersteller gleich zwei Neuheiten mit Batterieantrieb: den aktualisierten City-Lieferwagen Kangoo Z.E. und den komplett neu entwickelten Elektrotransporter Master Z.E.

Kangoo mit 50% mehr Batteriekapazität

Der technisch gründlich überarbeitete Neue Kangoo Z.E. ermöglicht dank neuem E-Motor und neuer Batterie eine um über 50 Prozent auf 270 Kilometer gestiegene Reichweite1. Damit weist das Renault Modell den grössten Aktionsradius in der Klasse der rein elektrisch betriebenen leichten Nutzfahrzeuge auf. Der Master Z.E. im Segment der grossen Transporter bietet je nach Aufbau bis zu 1’400 Kilogramm Zuladung und 200 Kilometer Reichweite. Mit den beiden Neuerscheinungen untermauert Renault seine Position als führender Anbieter von Elektrofahrzeugen. Marktstart für den Neuen Kangoo Z.E. ist Mitte 2017. Der Master Z.E. ist voraussichtlich ab Ende 2017 verfügbar.

Renault bietet auch den aktualisierten Kangoo Z.E. in zwei Längenvarianten an: als 4,28 Meter langen Neuen Kangoo Z.E. und als 4,66 Meter langen Neuen Kangoo Maxi Z.E. Das neue Antriebspaket des Elektrolieferwagens erhöht die Reichweite (gemäss dem Neuen Europäischen Fahrzyklus, NEFZ) um 100 Kilometer. Kernstück ist eine neue Lithium-Ionen-Batterie mit 33 kWh Kapazität. Trotz der Kapazitätssteigerung um 11 kWh benötigt der neue, von Renault und LG Chem gemeinsam entwickelte Z.E.33-Akku nicht mehr Platz als sein Vorgänger. Die Anzahl der Module bleibt unverändert. Renault erreicht den Kapazitätsanstieg vor allem durch den Einsatz neuer Reaktionssubstanzen in den Zellen, woraus sich eine höhere Energiedichte ohne Einbussen bei Sicherheit und Zuverlässigkeit ergibt.

Klimatisierung per Wärmepumpe spart Energie

Zur hohen Energieeffizienz und damit zur gesteigerten Reichweite des Neuen Kangoo Z.E. trägt auch die mit der Klimaanlage verbundene Wärmepumpe bei, eine Neuheit für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge. Da sie anders als konventionelle elektrische Widerstandsheizungen einen Grossteil der Energie zum Heizen nicht mehr aus der Batterie, sondern aus der Umgebungsluft bezieht, benötigt das System deutlich weniger Energie.

Master Z.E.: Neuer Fullsize-Transporter mit Elektroantrieb

Mit dem neuen Master Z.E. weitet Renault seine Elektrofahrzeug-Offensive erstmals in die Klasse der grossen Transporter aus. Die technische Basis bildet der Master mit Verbrennungsmotor in der Klasse von 2,8 bis 4,5 Tonnen Gesamtgewicht, von dem Renault seit dem Debüt der aktuellen Baureihe Ende 2011 über 475’000 Exemplare verkauft hat. Die Variante mit elektrischem Antrieb zielt vor allem auf den innerstädtischen Lieferverkehr zum Endkunden («letzte Meile»). Als weitere potenzielle Kunden sieht Renault Gemeindeverwaltungen in Grossstädten.

Der Master Z.E. hat wie die jüngste Evolutionsstufe des Kangoo Z.E. die neue Z.E.33-Batterie an Bord. Der flache Stromspeicher befindet sich in Unterflurbauweise unter dem Frachtraumboden, so dass der Laderaum uneingeschränkt zur Verfügung steht. Die Batterie liefert Energie für den Elektromotor R75 mit 57 kW / 76 PS, der ebenso wie das Aggregat des Neuen Kangoo Z.E. vom Antrieb des Renault ZOE abgeleitet ist. Das am Standort Cléon gebaute E-Aggregat ermöglicht im Master Z.E. Höchstgeschwindigkeiten zwischen 80 und 115 km/h, je nach Bedarf des Kunden.

Die Reichweite des Master Z.E. liegt mit voll aufgeladener Batterie bei 200 Kilometer (gemäss Neuem Europäischem Fahrzyklus NEFZ). Diese Distanz liegt deutlich über dem Mobilitätsbedarf der meisten Kunden. Untersuchungen zeigen, dass in Europa 87 Prozent aller täglich per Auto zurückgelegten Strecken weniger als 60 Kilometer betragen. Die Ladezeit an einer Wall-Box mit 230 Volt Wechselspannung beläuft sich auf rund sechs Stunden.

Gallerie

Zurück zur Übersicht