Limitiertes Sondermodell des robusten Pick-ups mit Umbau durch Arctic Trucks

THE EXTREME NISSAN NAVARA OFF-ROADER AT32

25. Januar 2019 - Anlässlich des Weltmeerestages im Sommer 2018 hatte Nissan ein Sondermodell des Navara vorgestellt.
Die Sonderversion namens „Off-Roader AT32“ wurde gemeinsam mit dem isländischen Unternehmen „Arctic Trucks“ entwickelt.
Das Thema Meeresverschmutzung nahm Nissan zum Anlass, eine britische Umweltinitiative mit einem solchen Fahrzeug zu unterstützen.

Unter dem Namen „Beach Guardian“ sammelt die Gruppe um Meeresbiologie-Studentin Emily Stenson und ihr Vater Rob seit inzwischen zehn Jahren Abfall an der Küste von Cornwall im Südwesten Englands auf.
https://youtu.be/3A43Yqf2Bdc
Die Wohltätigkeits-Aktion war jedoch nur der Anfang, denn der Navara AT32 kommt nun regulär ins Modellprogramm, auch in Schweiz.

Der Navara AT32 erhält dabei einen einen umfangreichen Umbau, den Arctic Trucks durchführt. Wichtigstes Detail dabei ist das neue Fahrwerk.

An der Vorderachse setzt Arctic Trucks auf ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk, die Hinterachse bekommt von Bilstein neu abgestimmte Schraubenfedern. Die Dämpfer der Hinterachse und in den vorderen Federbeinen liefert ebenfalls Bilstein speziell für den Navara zu.

Die Höherlegung durch das Fahrwerk beträgt 20 Millimeter. Weitere 20 Millimeter Höhenzuwachs steuern die höheren Reifen bei.

2 verschiedene Pakete werden voraussichtlich erhältich sein.

  • Bodenfreiheit erhöht um 2 cm
  • Böschungswinkel vergrössert
  • Unterbodenschutz aus 3 mm Stahl für Motor, Getriebe, Tank
  • Neue 17“ Alufelgen mit Bereifung 275/70-17
  • Kotflügelverbreiterungen/-schutz
  • Breitere Trittbretter
  • Reserverad in Originaldimension

  • Vorderachsdifferentialsperre, elektrisch zuschaltbar
  • Ansaugschnorchel auf der rechten Fahrzeugseite (vergrössert die Wattiefe von 60 auf 80 cm)
  • 5 Jahre Garantie oder 160000km die bereits inbegriffen ist.

Arctic Trucks
Arctic Trucks ist ein renommierter Umbauer von Allradfahrzeugen. Der Spezialist aus Island verbessert Handling, Sicherheit und Zuverlässigkeit auf und abseits befestigter Straßen. Seine Offroad- und Expeditionsfahrzeuge haben bereits viele Touren im groben Gelände absolviert und unter anderem auch die beiden Pole besucht. Bekannt wurde die Firma auch durch die Begleitung einer Polar-Expedition des britischen Automagazins Top Gear.

Gallerie

Zurück zur Übersicht