Unser Nissan Leaf Kunden...

Road Trip zum Nordcap Nissan Leaf

6. September 2017 - Nachdem ich im April 2016 einen Nissan Leaf bei Auto Römertor AG in Winterthur gekauft habe, erlebte ich viele neue, sehr positive Eindrücke mit dem Elektroauto. Nicht nur die Ladeinfrastruktur war weniger problematisch als angenommen, nein das Elektroauto gab mir ein total neues Fahrgefühl auf Schweizer Strassen. Zusätzlich produziere ich Strom im Überschuss von der Solaranlage auf meinem Dach in Aadorf. Der Solarstrom reicht nicht nur komplett für den vollen Stromverbrauch des Hauses, sondern produziert so viel mehr Strom, dass jährlich ca. 80'000km mit einem Elektroauto gefahren werden kann.

Einige Leute, welche sich nicht mit Elektroautos auskennen, belächelten mich teilweise. Das häufigste Anti-Elektroauto Argument war, dass das Auto zu wenig Reichweite habe. Das brachte mich auf die Idee, diesem Argument für ein und alle Male zu widerlegen. Ich plante also Anfangs 2017 einen Road Trip mit dem Nissan Leaf. Nicht nur ein Road Trip von einigen hundert Kilometern, nein es sollte ein Road Trip von der Schweiz bis ans Nordkapp sein. In Kilometern ausgedrückt, sollten es hin und zurück also etwa 12'000km sein.

Am 10. Juli 2017 ging es also los von der Schweiz über Frankreich, Deutschland, Dänemark, Schweden nach Norwegen. Obwohl eine Ladung des 30kWh Nissan Leaf bei entsprechendem Fahrstil über 200km abdeckt, habe ich ca. alle 100km eine Schnelladestation angefahren, um wieder aufzuladen. Dieses Vorgehen reduziert die Ladezeit an Schnelladestationen nicht nur auf ca. 15 Minuten, sondert gibt immer genügend Reserve falls mal eine Schnelladestation nicht verfügbar sein sollte oder diese bereits besetzt ist. In Gegenden wo das Schnellladenetz nicht so gut erschlossen war, bin ich jedoch einige male etwas über 200km mit einer Ladung gefahren. Während des Trips musste ich den Nissan Leaf lediglich vier Mal über die Nacht an einer normalen Haussteckdose aufladen, da Schnelladestationen fehlten. Dies war vor allem in der Gegend zwischen Tromsø und dem Nordkapp der Fall, da diese Gegend sehr wenig besiedelt ist.

Für den Trip habe ich mir Vorab Ladekarten von Frankreich (Kiwhi), Deutschland (New Motion), Dänemark (Clever) und Norwegen (Fortum und Grønn Kontakt) bestellt.

Meine Töchter ermutigten mich, die ganze Tour in einem VLog auf YouTube festzuhalten. Das heisst, die ganzen Erfahrungen und vor allem die wunderschönen Landschaftsbilder sind also unter folgendem YouTube-Kanal in ca. 20 Teilabschnitten verfügbar.

http://youtube.com/user/goboo33

Ich hoffe, dass ich mit diesem VLog Kanal einige Leute ermuntern kann, sich als nächstes Auto ein reines Elektroauto anzuschaffen.

Gerne nutzen wir auch gleich die Gelegenheit Ihnen die neueste Generation Leaf vorzustellen.

Presentation New Nissan Leaf 2018
https://youtu.be/v7QxQGHx0Uo

Gallerie

Zurück zur Übersicht